Linie des Todes

Wir ziehen eine Linie im Raum oder in der Zeit und wenn wir sie überschreiten, sind wir tot. Heute steht eine Linie in der Zeit bevor, eine knappe Stunde ist es noch bis dahin. Solange habe ich Zeit, die Arbeit abzuschließen, wenn ich es nicht rechtzeitig schaffe, bin ich tot. Vor etwa zwei Stunden habe ich die Arbeit fertiggestellt, ich kann mich also in Sicherheit wiegen. Aber irgendwie müssen wir uns schon fragen, wer auf den Begriff “Deadline” gekommen ist und was er uns damit sagen will.

“Tut mir leid, Schatz, ich komme heute erst spät nach Hause, wenn ich heute nicht fertig werde, DANN BRINGT MICH DER CHEF UM!”

“Ich war gestern bis zwei Uhr nachts arbeiten, denn hätte ich das Projekt nicht abgeschlossen, hätte mir der Kunde DIE KEHLE AUFGESCHLITZT!”

“Ich habe deinen Geburtstag nicht vergessen, ich konnte nur nicht zur Feier kommen, weil die Universität mir sonst den KOPF ABGEHACKT HÄTTE!”

In diesem Sinne ein fröhliches “Koksnutte” euch allen.

Advertisements
Posted in Deutsch, Misc
One comment on “Linie des Todes
  1. eineperson says:

    Die Linie musst du ziehen digga;-)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: