Flüchtige Identität

Astrid. Das ist so ein Name, da weiß man nie genau, was man sich darunter vorstellen soll. Ich will jedenfalls nicht Astrid heißen. Da man sich solche Sachen aber leider nicht aussuchen kann, kam es nun mal so, dass ich nun als Astrid durch’s Leben wandern muss. Und das, wo ich doch ein Mann bin. Sie können sich nicht vorstellen, was das für eine Kindheit war. Ich auch nicht, denn ich habe Sie schamlos belogen. Ich heiße gar nicht Astrid, sondern Wenzel. Wenzel Hirnmayr. “Gestatten, Wenzel Hirnmayr der Name. Ich bin stellvertretender Arzt im Ruhestand.” Ja, das stimmt so, stellvertretender Arzt im Ruhestand.

Und während ich da so “Fang den Fuchs” von Fraktus höre, oder wie sich die Nummer nennt, muss ich Ihnen abermals gestehen, Ihnen einen Bären aufgebunden zu haben. Ich heiße nämlich auch nicht Wenzel und vom Ruhestand bin ich meilenweit entfernt. Ja, der Ruhestand ist eine räumliche Hürde, keine zeitliche. Meilen und Abermeilen trennen mich, Harald Schlonz, Edelstahlfabrikant Güteklasse 2, von dem ach so ersehnlichen Ruhestand. Ich habe schon dreierlei Edelstähle fabriziert in meiner Bilderbuchkarriere. Einer ist immer noch beim Frascati als Eissorte zu erwerben, im Sommer versteht sich.

Ich muss die Platte wenden, es ist so still geworden. Ich habe die Seite “B” heute vor der Seite “A” gehört. Ob das dem Künstler persönlich etwas ausmacht? Diesen günstigen Zeitpunkt möchte ich nutzen, um ein Geständnis abzulegen. Ich, Werner Schrott, heiße gar nicht Harald Schlonz, und ich habe auch niemals irgendwelchen Edelstahl gefertigt. Ich kann so etwas in Wirklichkeit gar nicht, wofür ich mich latent schäme. Als simpler Werner fällt es mir generell schwer, mich mit technischen Themen auseinanderzusetzen. Ich bin Visualist für ein kleines Filmstudio, mein Einkommen ist minimal und vor allem unregelmäßig. Diesen Blog betreibe ich gegen meinen Willen, wobei ich sagen muss, dass das so nicht der Wahrheit entspricht.

Zumindest höre ich eine Platte von Fraktus, soviel ist sicher. Was meinen Namen betrifft, verbleiben wir doch einfach bei Hasso Krempelheimer. “KLEIDERSAMMLUUUUUNG!”

Advertisements
Posted in Deutsch, Short Stories

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: